Preview: Update 7.0

Das Update 7.0 wirft seine Schatten voraus und mit dem Schritt auf eine neue übergeordnete Versionsnummer, wird es zu einigen Änderungen, besonders im Bereich der Spielgrafik kommen, auf die viele Spieler schon lange sehnlichst warten. Hassomat fasst im folgenden die Änderungen von Update 7.0 in World of Tanks Blitz für euch zusammen.

Loch an Loch – und hält doch!

Mit dem Update 7.0 werden die Treffer auf den Panzern sichtbar! Endlich werdet ihr sehen, wo ihr getroffen habt und wo ihr vielleicht nur abgeprallt seid und warum! Es wird verschiedene Texturen für verschiedene Arten von Treffern geben: Die Einschusslöcher sind dabei abhängig vom Kaliber der penetrierten Granate und dem Munitiontyp. Während APCR relativ gerade Löcher stanzt, hinterlassen HEAT und HE Granaten schon schön ausgefranzte Narben. Und natürlich wird es auch ordentlich Beulen geben, und zwar genau da, wo die Granaten abgeprallt sind.

Um die Performance des Spiels nicht negativ zu beeinflussen, wird es einen Mindestabstand geben, bis die Texturen vollständig geladen sein werden. Aber es wertet das Spielerlebnis ungemein auf. Außerdem schafft es auch einen Lerneffekt für Spieler, um nach dem Schuss zu verstehen, dass sie vielleicht woanders hätten hinschießen sollen, damit die Granate auch penetriert hätte.

Und nicht zu vergessen der positive psychologische Effekt, wenn ihr eurem Teamkameraden zeigen könnt, welch schönes Loch auf dem Panzer von euch ist…

Pflügt den Acker um!

Nicht nur an den Panzern wird Update 7.0 seine Spuren hinterlassen – auch die Landschaft wird leiden müssen: Panzer hinterlassen nun auch endlich Kettenspuren auf dem Untergrund. Auch wenn dieser Effekt keinen Einfluss auf das Geschehen auf dem Gefechtsfeld hat, so macht es die Szenerie um einiges realistischer und lässt den Spieler auch erahnen, was für gewichtige Stahlmonster er über das Schlachtfeld lenkt.

Damit das Spiel weiterhin stabil bleibt, verblassen die Spuren allerdings mit der Zeit. Aber man kann ja immer neue machen.

Haltet den Turm fest!

Und es gibt noch mehr! Kennt ihr den Impulserhaltungssatz? Nun ja, der begründet jedenfalls, dass es bei jedem Kanonenschuss eine Kraft in die entgegengesetzte Richtung der fliegenden Kugel gibt, welche sich meistens als Rückstoß zeigt. Und das gibt es natürlich auch in Panzern! Die Kanonen sind daher nicht starr mit dem Turm fixiert, da der Rückstoß sonst den Turm zerstören würde. Deswegen sind die Kanonenrohre auf einem Schlitten gelagert, der bewirkt, dass sich das Rohr nach dem Schuss nach hinten in den Turm bewegt.

Und das passiert jetzt auch in World of Tanks Blitz! Es wird eine Rückstoßmechanik implementiert, die bewirkt, dass sich das Kanonenrohr nach dem Schuss kurzzeitig in den Turm bewegt. Dieses ist natürlich abhängig vom Fahrzeug und dem Kaliber, aber besonders bei einer Grille wird es deutlich zu sehen sein.

Britische Lights

Die leichten Briten kommen natürlich auch in Update 7.0. Ab dem Comet verzweigt sich der Forschungsbaum und drei neue Fahrzeuge stehen zur Erforschung bereit. Ihr solltet schon mal 100k Erfahrungspunkte auf dem Comet sammeln, um direkt loszulegen.

Diese Fahrzeuge werden die höchste Sichtweite im Spiel haben und daher einzigartig sein. Sie sind die perfekten Aufklärer und können dank ihrer Schnelligkeit gut die Positionen verlegen. Dazu haben sie die zielgenauen britischen Kanonen, allerdings verfügen sie über keine HESH Granaten.

Balance Änderungen

Na….? Was ist eins der kontroversesten Themen seit gefühlt einem halben Jahr? Genau: Die Raketenpanzer. Auch der Sheridan bekommt nun seinen Nerf! Und zwar nimmt man ihm nun die Schnelligkeit. Seine PS werden um 165 reduziert, womit er deutlich langsamer wird. Dadurch erhofft man sich, dass er viel schwerer zu spielen sein wird.

Außerdem wird die Reichweite der Raketen auf 300m reduziert. Außerdem wird die Manövrierfähigkeit der Raketen verringert, womit man nicht mehr so einfach über Hindernisse hinweg feuern kann.

Die Bat Chat 25t wird gleichzeitig schneller. Somit haben wir mit dem Update 7.0 drei verschiedene Lights auf der Stufe 10, die man wie folgt charakterisieren kann:

  • B-C 25t: Die Maschinenpistole
  • Sheridan: Die Shotgun
  • Vickers Light 105: Das Präzisionsgewehr

Verschiedenes

Ein paar Kleinigkeiten hab ich noch: Die Türme von Jagdpanzern, sofern sie denn welche haben, werden nun ebenfalls fliegen können. Und die Grafik wird auch an kleineren Stellen noch weiter verbessert. So wird die Grenze von Wasser und Land nicht mehr so künstlich aussehen. Auch kleinere zerstörbare Objekte (Zäune etc.) werden nun hübscher kaputt gehen. Auch Flammen, Staub und Rauch wird detaillierter dargestellter werden, sowie dynamische Schatten kommen ins Spiel. Ihr werdet also nicht mehr den Schatten eines Fahrzeugs auf einer Brücke von unten sehen können zum Beispiel.

Fazit

Wow was ein Update! Ich bin sehr gespannt auf das neue Gefühl auf dem Gefechtsfeld, aber mit dem Update 7.0 wird sich die Atmosphäre sehr stark ändern. Ich freue mich darauf, mein erstes Loch in Gegnerische Panzer zu stanzen, um danach den Rückstoß der Kanone zu spüren. Wir bleiben gespannt auf die Umsetzung!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze uns auf Patreon, damit wir auch in Zukunft immer Up-To-Date sind!

Become a Patron!
25+

4 Gedanken zu „Preview: Update 7.0

  • 20. Mai 2020 um 20:54
    Permalink

    Danke Hasso, dank dir muss ich mir den entsetzlichen Stream nicht geben – sondern kann komprimiert lesen was da auf uns zukommt.
    Und: es klingt auch gar nicht schlecht (außer diese blöde RückstoßMechanik die ist doch unnötig)

    0
    Antwort
  • 21. Mai 2020 um 2:25
    Permalink

    Endlich kommt etwas fürs Auge dazu!
    Trefferbilder sind nicht nur was feines zum gucken, sondern auch was zum lernen. Dazu die Kanonenanimation. Seit langem mal wieder ein Update, was erfreuliche Nachrichten bringt.

    0
    Antwort
  • 22. Mai 2020 um 11:35
    Permalink

    Das hört sich gut an. Danke für die Info. Ich habe schon sehr viel von euch gelernt und finde eure Videos und Informationen sehr gut. Etwas vergleichbares habe ich noch nicht gesehen. Weiter so…
    Beste Grüße

    1+
    Antwort
  • 30. Mai 2020 um 8:42
    Permalink

    Hört sich doch ganz solide an. Batchat hatte den Buff nötig, da gewisse panzer wie Leo, 30B und Sheridan dem kleinen Mörder immer wieder zuverlässig die Show gestohlen haben. Jetz wird die um so mehr ein Ninja und verursacht noch mehr Probleme. Sheridan Mobilitätsnerf kann ich verstehen, kommt trotzdem irgendwie leicht unerwartet, ich hatte gehofft die Waffe wird bisschen verändert aber nun gut. Auf die Briten freu ich mich direkt, die hätte ich gern sofort erforscht 😀
    MFG _HyVa

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Войти через единый аккаунт Wargaming.net IDAnmeldung mit Wargaming.net ID

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum Datenschutzerklärung
de_DE