Fahrzeug Entwicklungen 7.0

Das Update 7.0 von World of Tanks Blitz ist jetzt schone eine Weile online und Wargaming hat nun die Leistungsdaten der Spieler auf den Panzern der Stufe VIII-X veröffentlicht. Dank der Mitglieder der PS13 konnten wir die offiziellen Grafiken auswerten und euch genauere Auswertungen und Analysen im Folgenden bereitstellen.

Rückblick: Was geschah in 7.0?

Das Update 7.0 war vor allem geprägt durch die Einführung der britischen Lights auf den Stufen VIII-X. Diese haben das Spiel auf den Stufen dominiert und besonders die erfahrenen Spieler haben sich direkt aufgemacht, die Fahrzeuge zu meistern. Im Zuge der neuen Lights wurden die etablierten angepasst. So wurde die BatChat schneller gemacht und der Sheridan langsamer. Gleichzeitig wurde die ATGM Mechanik weiter verschlechtert, in dem die maximale Reichweite verringert wurde.

Was das alles in der Spielweise und Daten verursacht hat, dass erfahrt ihr im Folgenden. Wir beginnen auf der Tierstufe VIII.

Tier VIII

Auf Tier VIII gab es in 6.10 dank der erhöhten HP Anzahl der Heavys viel Bewegung. Generell nahm der verursachte Schaden aller Panzer zu. Die Jagdpanzer profitierten ebenfalls davon, aber diese Entwicklung ist nun vorbei und Schaden sowie WR der TDs pendeln sich langsam wieder ein. Panzer wie der Ho-Ri Type I und der Ferdinand erfahren harte Verluste, aber generell nehmen die Werte aller TDs ab. Dies ist ein Zeichen einer schnelleren Meta durch vermehrt leichte Panzer in 7.0 auf dem Schlachtfeld.

Bei den Heavys ist die gleiche Entwicklung zu sehen. Ging in 6.10 alles steil nach oben, fallen die Werte nun wieder ab. Der Tiger II wird nicht mehr so gut gefahren und entgeht damit wohl seinem Nerf. Der T34 konnte sich wieder verbessern, was wohl an den lukrativen Angeboten für Amerikanische Panzer im Shop lag. Ansonsten auch hier eine Phase der Konsolidierung.

Die Mediums blieben fast alle auf einem Level. Der Aufstieg des Panther II wurde eingefangen und der Rest ist im Schnitt nur leicht im Minus. Welcher Panzer allerdings auffällt ist der T34-2 der Chinesen. Dieser macht einen wahnsinnigen Sprung. Aus eigener Erfahrung kann ich behaupten, dass dies ein toller Panzer ist und seine Kanone ihn als Medium einzigartig macht. Anscheinend haben nun viele Spieler gemerkt, wie toll der WZ-121 auf Stufe X ist und machen sich nun auf den Weg zu ihm.

Interessanter wird es nun allerdings bei den Lights. Der neue FV301 steigt wahnsinnig gut ein und überflügelt seine Konkurrenz deutlich. Wir kennen solche Effekte bei der Einführung neuer Linien, so war die Ho-Ri Linie beispielsweise auf einem ähnlichen Niveau bei der Einführung. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Panzer mit der Zeit entwickelt, aber der FV301 sticht deutlich hervor. Dieses wird besonders deutlich, wenn wir uns den kompletten Vergleich auf Tier VIII anschauen:

Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass das nicht sehr ausbalanciert aussieht. Tier VIII wird dominiert von starken Premiums und Fahrzeuge wie der WZ-120 GFT oder der Action X tauchen in den Daten von Wargaming noch nicht mal auf. Zu denken sollte uns geben, dass der FV301 besser gefahren wird als jeder Medium und seine Konkurrenz komplett chancenlos ist.

Tier IX

Auf TierIX hatten wir insgesamt eine ausgeprägte Phase der Konsolidierung. Ob Heavy, Medium oder TD, alle Daten balancierten sich auf einem ähnlichem Niveau und bescheinigten, dass diese Stufe immer noch die ausgeglichenste im Spiel ist. Es gibt wie immer ein paar Sorgenkinder, aber nichts, welches sich definitiv herauspicken lässt.

Das sieht allerdings mit dem neuen Vickers CR ganz ganz anders aus. Dieser sprengt in einem besonderen Maße den Rahmen, wie ich es seit dem Charioteer nicht mehr gesehen habe:

Mit Schadenswerten um die 2800er Marke und einer Durchschnitts-Siegrate von 66% ist er der erfolgreichste Panzer dieses Updates und lässt vermuten, dass ihm bald eine Keule erwischen wird. Während der anderen Lights weiter abbauen ist der Vickers deutlich zu stark gefahren worden. Auch hier bleibt die Entwicklung abzuwarten, aber schauen wir uns den Vergleich der Tierstufe an, wird deutlich, wie unbalanciert der Panzer ist.

Bei einem Panzer, der im Schnitt 6% besser gefahren wird als der Rest und dabei noch 300 Schadenspunkte mehr macht, kann etwas nicht stimmen. Hier wird auf jeden Fall in der Zukunft an den Werten gedreht, um den Vickers wieder einzufangen.

Tier X

Auf der höchsten Spielstufe haben wir exakt dasselbe Bild wie auf Tier IX. Es gibt sehr wenig Veränderungen bei den etablierten Panzern. Zu erwähnen ist hier, dass der T110E3 nochmals stärker wurde, was wohl vor allem an den super duper Spezialfähigkeiten liegt, die er nun ebenfalls bekommen hat. Auf den anderen Stufen ist ansonsten wenig Bewegung.

Aber auch auf der Stufe X haben wir einen neuen Light und das nachfolgende Bild kommt dem geneigten Leser bekannt vor:

Auch wenn es nicht ganz so extrem wie auf TierIX ist, so steigt auch hier der Vickers Light sehr stark ein und besonders durchschnittliche Schadenswerte von an die 3000 in einem leichten Panzer lassen aufhorchen. Was in der Grafik ebenfalls deutlich wird ist, dass der Sheridan stark abfällt in seinen Werten und die BatChat leicht ansteigt. Hier haben die Balance Änderungen also einen positiven Effekt hervorgebracht.

Insgesamt kann man sagen, dass Tier X mittlerweile gut ausbalanziert ist. Der Vickers scheint zu stark zu sein, aber wir müssen auch hier die Entwicklung abwarten.

Was haltet ihr von den aktuellen Zahlen und Entwicklungen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


An dieser Stelle geht mein Dank nochmals an die Mitglieder der PS13, die bei der Erhebung der Zahlenwerte geholfen haben. Ohne euch wäre das hier nicht möglich. Vielen lieben Dank!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze uns auf Patreon, damit wir auch in Zukunft immer Up-To-Date sind!

Become a Patron!
9+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Войти через единый аккаунт Wargaming.net IDAnmeldung mit Wargaming.net ID

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

de_DE
en_GB de_DE