FINALE!!!!

Es ist vorbei! Die Kampagne ist geschafft. Die Schwätzer Fanboys von WABE1 haben die Kampagne in einem mega knappen Finale gewonnen! Erfahrt hier auf der Webseite bald alles über die Ergebnisse der Kampagne, Auswertungen und Statistiken! Und in der Warte zeit bitten wir euch, an der Umfrage zu unserer ersten PS13 Kampagne teilzunehmen. Vielen Dank.

Die PS13 Kampagne (english version 

Das Warten hat ein Ende - die erste PS13 Kampagne ist da! Sie ist ein mehrstufiges Event, welches mit einer Laufzeit von sieben Tagen alles bisherige in den Schatten stellt. Wir kombinieren alle unsere Erfahrungen und bieten euch ein Erlebnis, welches so im Rahmen dieses Spiels noch nie dagewesen ist. Ab dem 02.09.2019 starten wir gemeinsam in ein neues Kapitel in WoT-B!

Inhalt und Ablauf kurz und knapp:

Die Kampagne ist kein ClanWars-Event, ihr tretet aber als Team gegen andere Teams an. Wie das funktioniert? Ihr kennt unsere Totalschaden-Events? – die Kampagne beruht darauf. Mithilfe der Wargaming API werden eure Randomgefechte im Hintergrund ausgewertet und die für das Event wichtigen Daten automatisch bezogen. So ist es uns möglich, Ziele vorzugeben, die in einer bestimmten Zeit erreicht werden müssen, bspw. als Team eine Gesamtzahl von geschossenem Schaden zu erreichen.

Die Kampagne nehmt ihr als Team von vier Spielern in Angriff. Euer Ziel ist hierbei, die sieben gestellten Missionen zu erfüllen, die aus jeweils unterschiedlichen Aufgaben bestehen. Freigeschaltet wird jede neue Mission jeweils abends um 20 Uhr. Um eine neue Mission zu beginnen, muss die vorherige allerdings abgeschlossen sein, ihr habt dann allerdings wieder bis zum nächsten Abend um 20 Uhr Zeit dafür. Wir überlassen es euch, wann ihr eure Gefechte fahrt. Die Missionen sind so ausgelegt, dass sie innerhalb von ca. 2h gut geschafft werden können. Wir wollen euch natürlich nicht zwingen, jeden Abend vor dem Spiel zu hocken, wann ihr also jeweils eure Gefechte fahrt, ist euch überlassen, nur solltet ihr fertig sein, bevor die neue Mission freigeschaltet wird!

Die letzte Mission (also quasi das Finale) wird live im Stream von R1B übertragen! Alle Teams, die die vorherigen Missionen der Kampagne abgeschlossen haben, können an der letzten Mission, der Operation Plunder teilnehmen. Das Team, welches dort gewinnt, ist der Gewinner der gesamten Kampagne.

Wichtige Daten

Die Anmeldung für das Event beginnt am 26.08.2019 und ist von Montag bis Freitag geöffnet. Wir haben keine Beschränkung - also sofern ihr ein Team habt, könnt ihr auch mitmachen. Die Kampagne findet anschließend in der Woche vom 02.09.-08.09.2019 statt!

Die Anmeldung ist geschlossen! 

Der Hintergrund

Die PS13 Kampagne spielt im geschichtlichen Hintergrund des zweiten Weltkriegs mit der Landung der Alliierten in der Normandie. In sieben aufeinander aufbauen Missionen machen wir einen Streifzug durch die wichtigsten Stationen des alliierten Feldzugs. Wir weisen aber an dieser Stelle gleich darauf hin, dass wir die Missionen nicht historisch korrekt darstellen können. Wir beschränken uns aber auf ausgewählte Tierstufen und Panzerarten der beteiligten Nationen Deutschland und der USA, sowie deren Verbündeten.

Karte der PS13 Kampagne

Die verschiedenen Missionen

Nachfolgend präsentieren wir euch die sieben aufeinander aufbauenden Missionen der PS13 Kampagne. Zu jeder Mission wird ein historischer Hintergrund gegeben und wir beschreiben die zu erfüllenden Aufgaben im Detail.

  1.: Operation Overlord

Bis zum Frühling 1944 hatten die alliierten Streitkräfte eine Großoffensive gegen das vom Deutschen Reich besetzte Westeuropa bereits über ein Jahr geübt. Operation Overlord sollte im Mai 1944 beginnen, aber aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen und einem Mangel an Transportfahrzeugen musste der Angriff verschoben werden. Die Invasion begann am 6. Juni mit einem Luftlandeangriff mit über 1.200 Flugzeugen und der anschließenden Landung von 5.000 Landfahrzeugen und 16.000 Soldaten. Das anfängliche Ziel war die Sicherung der Brückenköpfe entlang der Küste der Normandie auf der Halbinsel Cotentin, dem Standort der wichtigen Hafenanlagen bei Cherbourg. Der Strand mit dem Codenamen "Utah" war die westlichste Landezone, der Ort, an dem die Alliierten ihren teuer erkauften Sieg feierten. Obgleich es den alliierten Streitkräften aufgrund des erbitterten Widerstands der Deutschen nicht gelang, die geplanten Ziele zu erreichen, sicherten sie sich eine gefährdete Stellung, die sie später im Juli mit der Eroberung von Cherbourg und Caen ausweiten konnten.

Overlord

Aufgabe am 02.09.2019:

Eure erste Mission ist eine Angriffsmission der alliierten Streitkräfte. Da für die amphibische Aktion der Landung an der Küste nur kleine und schnelle Fahrzeuge geeignet sind, stehen für diese Mission nur leichte und mittlere Panzer zur Verfügung. Um den Brückenkopf einzunehmen und auch zu halten, habt ihr nur ein Ziel: Ihr müsst den Gegner so schnell es geht dezimieren und braucht dafür Abschüsse - je mehr desto besser.

Nation: USA, Großbritannien
Typ: Angriffsmission
Fahrzeuge: Leichte und mittlere Kampfpanzer
Tierstufe: 4 - 6
Kriterien: Erreicht als Team 120 Abschüsse

  2.: Battle of Hedgerows

Einer der Kämpfe im Verlauf der "Battle of the Hedgerows" war die Eroberung von Saint-Lô zwischen dem 9. und 24. Juli 1944. Nach dem erfolgreichen Einfall in die Normandie nahmen die alliierten Streitkräfte schnell mehrere Städte auf der Halbinsel ins Visier, um die deutsche Versorgung und Rückzugslinien abzuschneiden. Saint-Lô war dank seiner vielen Kreuzungen ein strategisch wertvoller Punkt. Um zu ihr zu gelangen, mussten sie jedoch das französische Bocage-Gebiet durchqueren, was sich als äußerst schwierig erwies. Dieses weite Areal aus Hügeln und Hecken (auch "Bocage") eignete sich ideal für einen Verteidigungskampf und ermöglichte es den Deutschen, erbitterten Widerstand zu leisten. Die US-Streitkräfte brauchten etwas Zeit, um sich an die einzigartige Landschaft der Region anzupassen und Taktiken zu entwickeln, die ihnen ein Vordringen ermöglichten. Dem späteren Durchbruch der Amerikaner zur Stadt folgte im Juni während der Schlacht um die Normandie ein Bombardement, der den Großteil der Stadt zerstörte und ein Labyrinth erschuf, das später von Samuel Beckett als "Hauptstadt der Ruinen" bezeichnet wurde.

Hedge

Aufgabe am 03.09.2019:

Willkommen auf der deutschen Seite der PS13 Kampagne. Ihr startet mit einer  Verteidigungsmission. Ihr kennt das Gebiet zwischen den Hecken und Feldern genau. Mag es auch ein Fehler gewesen sein, dass die schweren Panzerabteilungen zum Zeitpunkt der Alliierten Landung im Hinterland zurückgehalten wurden, könnt ihr sie jetzt verwenden, um den Gegner so lange wie möglich aufzuhalten. Euer Ziel ist daher: Richtet so viel Schaden an wie ihr nur könnt!

Nation: Deutschland
Typ: Verteidigungsmission
Fahrzeuge: Schwere Kampfpanzer
Tierstufe: 7 - 8
Kriterien: Erreicht als Team einen Gesamtschaden von 150.000

  3.: Kessel von Falaise

Die deutschen Verteidiger versuchten, sich neu zu formieren, konnten der Geschwindigkeit und der Entschiedenheit der einfallenden alliierten Truppen nach der Schlacht um die Normandie allerdings nicht standhalten. Der Kessel von Falaise begann am 12. August 1944, als der Vorstoß der Alliierten die sich zurückziehende deutsche Heeresgruppe B bei Falaise einkesselte. Bis zum Abend des 19. Augusts hatten die Alliierten die verteidigenden Streitkräfte bei Chambois ausmanövriert. So gelang es ihnen, den Kessel zu schließen und damit über 100 000 feindliche Soldaten einzuschließen. Die deutschen Streitkräfte außerhalb des Kessels bei St. Lambert öffneten eine Lücke und hielten diese bis zum Abend des 21. Augusts offen, wodurch etwa die Hälfte ihrer Streitkräfte entkommen konnten, ehe die Alliierten die Öffnung mit einem Gegenangriff wieder schlossen. Die Deutschen erlitten katastrophale Verluste an Soldaten und Ausrüstung und die Hälfte ihrer Heeresgruppe war immer noch hinter den feindlichen Linien gefangen. Kurze Zeit darauf kapitulierte sie, womit sie die Heeresgruppe B aufgaben und den Alliierten den Weg nach Paris und Deutschland freimachten.

Falaise

Aufgabe am 04.09.2019:

Es ist Zeit, den Gegner einzukreisen! Die Alliierten Streitkräfte stehen Bereit, einen Großteil der deutschen Verbände einzukesseln. Dieses muss allerdings schnell und effektiv geschehen, daher gelten für diese Mission besondere Kriterien: Erreicht als Team einen Schaden von 150.000. Allerdings geht euer einzelner Gefechtsschaden nur in die Berechnung mit ein, wenn ihr das Gefecht überlebt und gewinnt.

Nation: USA, Großbritannien, Frankreich
Typ: Angriffsmission
Fahrzeuge: freie Panzerwahl
Tierstufe: 8 - 10
Kriterien: Erreicht als Team einen Gesamtschaden von 150.000. Eure Gefechte werden nur gewertet, wenn ihr gewinnt und das Gefecht überlebt!

  4.: Ardennenoffensive

Acht Tage noch bis Heiligabend 1944. Es ist bitterkalt an der Westfront, die inzwischen an der deutsch-belgischen Grenze verläuft. Der Wind pfeift gnadenlos, in der rauen Landschaft von Eifel und Ardennen fällt die Temperatur bis auf minus 20 Grad. Vor wenigen Wochen hatten sich US-Truppen im dichten, fast undurchdringlichen Waldgebiet nahe der Ortschaften Schmidt und Hürtgen heftige Kämpfe mit den deutschen Soldaten geliefert - die erste große Feldschlacht der Amerikaner auf deutschem Boden, mit Zehntausenden von Toten auf beiden Seiten. Jetzt herrscht Ruhe, im Frontabschnitt weiter südlich erholen sich geschundene und geschwächte Einheiten der Alliierten. Hier, nahe Bastogne und Malmedy, stehen nur vier Divisionen. In diesem Winter rechnet niemand mehr mit Attacken, auch wenn Überläufer berichten, jenseits des Westwalls, im Raum Bitburg, hätten sie einen großen Aufmarsch von Panzern und schwerem Gerät beobachtet. Am 15. Dezember 1944 meldet deshalb der britische Feldmarschall Bernard Montgomery dem Oberkommandierenden, US-General Dwight D. Eisenhower: "Von meiner Front oder der Front der amerikanischen Armee an meiner rechten Seite gibt es nichts zu berichten." Und er bitte darum, Weihnachten zu Hause feiern zu dürfen. Eisenhower stimmt zu; er selbst hat sich für den nächsten Tag zum Golfen verabredet. Es ist der Tag des Angriffs.

Ardennen

Aufgabe am 05.09.2019:

Der letzte großangelegte Angriff der deutschen Streitkräfte ist da. In den Ardennen werden die Alliierten zu der größten Landschlacht ihrer Geschichte gezwungen und sie sind überrascht und unvorbereitet. Die deutschen Einheiten wurden mit den neuesten Panzern ausgestattet und besonders Jagdpanzer nehmen den Gegner rücksichtslos in die Zange. Der Angriff stoppt erst, wenn das Benzin alle ist. Bis dahin gilt es: Erreicht so viele Erfahrungspunkte wie ihr nur könnt. Ihr werdet sie in der letzten großen Schlacht brauchen!

Nation: Deutschland
Typ: Angriffsmission
Fahrzeuge: Jagdpanzer
Tierstufe: 7 - 9
Kriterien: Erreichen sie als Team eine summierte Gefechtserfahrung von 85.000

  5.: Hürtgenwald

Der Hürtgenwald ist „eine Gegend, in der es äußerst schwierig war, am Leben zu bleiben, selbst wenn man nichts weiter tat, als dort zu sein“. Ernest Hemingway war dort im November 1944. Als Hurtgenwald (nach to hurt: verletzen) ist das knapp 150 Quadratkilometer große Waldgebiet südlich von Aachen in die amerikanische Erinnerungskultur eingegangen. Fünf Monate und drei Schlachten brauchte die US-Armee, um das Gebiet schließlich einzunehmen. Anfang Oktober versuchte eine US-Division den Durchbruch. Aber bald zeigte sich, dass die Überlegenheit an schweren Waffen nicht ausreichte, um durch das Dickicht zu gelangen. Auch die Wirkung der Jagdbomber verpuffte. Stattdessen erinnerten die Kämpfe an den Dschungelkrieg im Pazifik, den die Amerikaner nicht erwartet hatten und für den sie auch nicht ausgebildet waren. Als die Truppen nach drei Wochen aus der Front herausgezogen wurden, war der Bodengewinn minimal und der Anblick der dezimierten GIs ruinierte die Moral jener, die sie ersetzen sollten. Die Deutschen nutzten die Zeit und machten den Hürtgenwald zu einer riesigen Festung. „Jede Brandschneise und jeder Waldweg waren vermint oder von gefällten Bäumen blockiert. Die künstlichen Hindernisse waren wiederum mit Sprengfallen versehen und von Mörser- und Geschützbatterien als Ziele registriert“, schreibt der britische Historiker Antony Beevor in seiner neuen „Geschichte des Zweiten Weltkriegs“.

Hürtgenwald

Aufgabe am 06.09.2019:

Es ist für schwere Fahrzeuge praktisch unmöglich, in diesem Gebiet zu operieren und die alliierten Streitkräfte sind ohne Luftaufklärung fast blind. Aus diesem Grund startet ihr eine Aufklärungsmission! Begebt euch in eure leichten und mittleren Panzer und klärt den Gegner auf, wo ihr nur könnt! Erst dann könnt ihr zum Angriff antreten! Unterstützt werdet ihr von euren französischen Bündnispartnern, die dieses Gebiet bestens kennen.

Nation: USA, Frankreich
Typ: Aufklärungsmission
Fahrzeuge: leichte und mittlere Panzer
Tierstufe: 7 - 9
Kriterien: Erreichen sie als Team eine summierte Aufklärung von 100 Fahrzeugen. Die Ergebnisse werden nur gewertet, wenn sie das Gefecht überleben.

  6.: Market Garden

Was schiefgehen kann, geht irgendwann auch schief. Auf dem Papier hatte die alliierte Operation „Market Garden“ hervorragend ausgesehen: Um den Zweiten Weltkrieg möglichst noch im Jahr 1944 zu beenden, wollte der britische Feldmarschall Bernard Montgomery seine Panzer in einem kühnen Vorstoß durch Holland zum Niederrhein und weiter ins Ruhrgebiet schicken. Die dafür nötigen intakten Brücken, insgesamt ein halbes Dutzend große und noch einmal so viele kleinere, sollten Fallschirmjäger und eine per Lastensegler abgesetzte Infanterie-Division erobern und halten, bis die Panzer zur Verstärkung angerückt sein würden. Doch das Vorhaben war zu ambitioniert. Zwar hatten die Landungen am ersten Tag, dem 17. September 1944, noch weitgehend reibungslos funktioniert. Doch die Panzer des britischen XXX. Korps kamen schon von Beginn an bedeutend langsamer voran als geplant. Außerdem waren zwei kleinere Brücken von den deutschen Verteidigern gesprengt worden, bevor US-Fallschirmjäger sie sichern konnten. Die Pontons, die nun nötig waren, mussten erst aus Belgien herangeschafft werden. Vor allem aber griffen schon am 18. September und verstärkt ab dem folgenden Tag zwar erschöpfte, aber doch noch kampfkräftige Einheiten des II. SS-Panzerkorps die leicht bewaffneten britischen Fallschirmjäger an, die die entscheidende Rheinbrücke bei Arnheim nehmen sollten. Da wegen schlechten Wetters die Landung der zweiten Welle mit Jeeps und leichter Artillerie weitgehend fehlschlug, standen die Luftlandetruppen nun schweren Panzern mit leichten Waffen gegenüber.

MarketGarden

Aufgabe am 07.09.2019:

Die Brücken dürfen auf gar keinen Fall in die Hände der Alliierten fallen. Und ihr habt das Momentum auf eurer Seite: Mithilfe eurer schweren deutschen Panzer könnt ihr den Angriff der Briten vielleicht abwehren! Dafür müsst ihr ihre Stärke in großer Zahl dezimieren. Es geht nicht nur um Schaden allein - auch die Abschüsse sind wichtig!

Nation: Deutschland
Typ: Verteidigungsmission
Fahrzeuge: schwere Panzer
Tierstufe: 8 - 10
Kriterien: Erreicht als Team einen Gesamtschaden von 125.000. Gleichzeit benötigt ihr aber auch 75 Abschüsse und euer jeweiliges Ergebnis zählt nur, wenn ihr auch am Leben bleibt! Denn der Nachschub ist knapp!

  7.: Operation Plunder

Die Endphase der alliierten Offensive im Rheingebiet war die Überquerung des sagenumwobenen Flusses selbst. Allen war klar, dass der Rhein das letzte große natürliche Hindernis für den alliierten Vormarsch nach Deutschland war. Die Überquerung des Rheins zwischen Rees und Wesel (Operation Plunder) war Teil mehrerer koordinierter Rheinüberquerungen. Die Aktion begann am Abend des 23. März 1945. An dieser groß angelegten Operation waren eine Million Soldaten aus drei Ländern beteiligt. Die Alliierten zogen mehr als 4.000 Artilleriegeschütze am Westufer des Flusses zusammen und lagerten nahe der Front über 250.000 Tonnen Nachschub. Die Vorbereitungen wurden gegenüber den Deutschen durch die größte jemals gelegte Nebelwand verschleiert. Operation Plunder lief präzise wie ein Uhrwerk ab. Der deutsche Widerstand wurde durch ständigen Artilleriebeschuss vollständig gebrochen. Die Alliierten verloren in den ersten beiden Stunden lediglich 31 Mann. Nach der Errichtung der ersten Brückenköpfe brauchten die Pioniere der 9. US-Armee nur noch neun Stunden für den Brückenschlag über den Fluss. Winston Churchill befand sich im Hauptquartier von Feldmarschall Montgomery, um den Beginn der letzten Kriegsphase in Deutschland mitzuerleben. Das Ende ist nah.

Plunder

Aufgabe am 08.09.2019:

Es ist Zeit für den letzten Kampf! Es ist der 08.09.2019 - 20 Uhr. Der Stream läuft. Euer Team hat sich in langwierigen Kämpfen bis zu diesem Punkt durchgekämpft. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, das Beste Team der PS13 Kampagne zu finden! Live im Stream starten wir den letzten Abschnitt im Rahmen eines Total-Skill Events. Setzt euch in euren Lieblingspanzer der vier beteiligten Nationen und erreicht gemeinsam so viel Erfahrung wie möglich! Ab 22:00 Uhr werten wir aus und küren den verdienten Sieger!

Nation: Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich
Typ: Angriffsmission
Fahrzeuge: freie Panzwerwahl
Tierstufe: 8 - 10
Kriterien: Erreicht als Team summiert die höchste Menge an Gefechtserfahrung. Das Team mit der größten Anzahl gewinnt das Turnier! (Bei Gleichstand wird absteigend nach Schaden und dann nach Kills entschieden)

Preise:

Die PS13 Kampagne ist das höchst dotierte Event der Panzerschule 13 und dank Wargaming und unserer Mitglieder können wir euch einen riesigen Berg Preise bieten! Insgesamt 72000 Gold und 4 Panzer warten auf glückliche Gewinner.

  • Täglich küren wir einen Tagessieger. Das Team, welches die Aufgabe als schnellstes erledigt, bekommt pro Spieler 1500 Gold.
  • Zusätzlich gibt es jeden Tag eine geheime Mission. Dort gehen wir nach Gefechts-Effektivität. Das beste Team einer jeden Mission bekommt ebenfalls pro Spieler 1500 Gold geschenkt.
  • Und zum Schluss: Das Team, welches die Kampagne live am Sonntag gewinnt, darf sich vier TierVII Premiumpanzer aus dem Shop wünschen.

Anmeldung:

Die Anmeldung für die Kampagne erfolgt nur hier über unsere Webseite und wir erwarten von euch einige Formalitäten:

  • Jeder Teilnehmer muss sich im Vorfeld einmal auf der PS13 Webseite mit seiner WG-ID angemeldet haben, damit ihr in unserer Datenbank seid! (Link)
  • Sobald das erledigt ist, solltet ihr euren Team-Kapitän bestimmen. Dieser hat die Aufgabe, euer Team anzumelden. Dafür meldet er sich auf der PS13 Webseite an und begibt sich zur Anmeldung:

Die Anmeldung ist geschlossen!

Eine unsortierte Liste der angemeldeten Teams findet ihr hier.

Wichtig:

  • Die Anmeldung ist vom 26.08.2019 bis 30.08.2019 geöffnet.
  • Die Anmelde-Seite ist nur sichtbar, sofern ihr aktiv auf der PS13 Seite angemeldet seid.
  • Jeder Spieler kann nur in einem Team spielen.
  • Änderungen der Mitglieder eines Teams sind nicht möglich.
  • Bitte beachtet auch die folgenden FAQ, zu den Themen Clan-Zwang, Platoon usw.

Ergebnisse und Zwischenstände:

Den aktuellen Zwischenstand der Kampagne und weitere Ergebnisse sind unter folgender Seite aufrufbar:

Zu den Ergebnissen

Fragen:

Die gängigsten Fragen haben wir unter den FAQs gesammelt. Solltet ihr weitere Fragen haben, wendet euch auf dem Discord Server bitte an Hassomat.


  • Darf ich das Event im Zug fahren?
    --> Ja, natürlich könnt ihr im Zug fahren.
  • Müssen die Teammitglieder gleichzeitig fahren?
    --> Nein, jedes Mitglied kann am Tag fahren wann es möchte und Zeit dafür hat.
  • Können Missionen übersprungen werden, wenn man sie nicht schafft?
    --> Nein, eine Mission kann nicht übersprungen werden.
  • Darf ich innerhalb der Kampagne ein Teammitglied tauschen, wenn es nicht mehr teilnehmen kann?
    --> Nein, ein Austausch der Teammitglieder ist technisch nicht möglich.
  • Müssen die Teammitglieder aus dem gleichen Clan sein?
    --> Nein, es gibt keinen Clanzwang.
  • Zählt nur die BasisXP, oder fließt Premium usw. mit ein?
    -—> Ja, es wird nur die BasisXP gewertet. Die API liest nur diese aus.
  • Hat man zwei Stunden Zeit ab Start der Mission?
    —-> Nein, ihr habt den ganzen Tag Zeit. Wann ihr spielt bleibt euch überlassen. Die zwei Stunden sind die Durchschnittszeit, von der wir ausgehen, das ein 4er Team die Anforderungen meistert. Superduperproheros dürften schneller sein, andere länger brauchen.
  • Darf man Premium Panzer fahren?
    —-> Ja, ihr dürft fahren was ihr wollt. Die Panzer müssen aber zu den Anforderungen an Nation, Typ und Tierstufe passen.